Was passiert, wenn ich keine Rückbildungsgymnastik mache?

Eine genaue Aussage über diese Frage zu treffen ist nicht möglich, da die körperlichen Voraussetzungen und Anlagen jeder Frau unterschiedlich sind. Statistisch gesehen zeigt sich jedoch deutlich, dass Frauen ein höheres Risiko für Harninkontinenz und Gebärmuttersenkungen haben, wenn sie keine Rückbildungsgymnastik durchgeführt haben.

Probleme im zeitlichen Verlauf

Die ersten Symptome müssen hierbei nicht zeitnah nach der Schwangerschaft auftreten. Häufig treten Probleme erst Jahre später in Erscheinung. Insbesondere während der Wechseljahre treten vermehrt Probleme auf. Dies geschieht vor allem durch die hormonellen Umstellungen in dieser Lebensphase.

Zudem zeigen Statistiken, dass Beschwerden mit der Anzahl an Geburten immer weiter zu nehmen. Man kann daher davon ausgehen, dass eine Frau bei ihrer zweiten Schwangerschaft mehr Probleme haben wird als bei ihrer Ersten.

Beschwerden durch einen schwachen Beckenboden

  • Blaseninkontinenz
  • Gebärmuttersenkung
  • Sexuelle Unlust
  • Schmerzen und Druckgefühl im Bereich des Beckens [1]

Sollte der Beckenboden nur nach Schwangerschaften trainiert werden?

Nein. Allerdings wird der Beckenboden durch die Schwangerschaft und durch die Geburt besonders strapaziert. Er benötigt nach einer Schwangerschaft besondere Aufmerksamkeit, um negative Folgen wie Inkontinenz möglichst zu minimieren.

Interessant zu wissen ist: Inkontinenz ist kein Phänomen, dass nur Mütter betrifft. Es gibt eine Studie, die mit rund 150 Nonnen durchgeführt wurde.  Etwa die Hälfte der Nonnen gab an unter Harninkontinenz zu leiden, obwohl sie nie schwanger waren. [2]

Übungen zum Trainieren des Beckenbodens bzw. zur Rückbildungsgymnastik finden sie in unserer App.

[appbox googleplay screenshots com.afterbirth.rueckbildung]

Keine Rückbildungsgymnastik nach einem Kaiserschnitt?

Absolut falsch! Die Schwangerschaft selbst stellt auch ohne die natürliche Geburt eine starke Beanspruchung des Beckenbodens dar. Im Unterschied zur Rückbildungsgymnastik nach einer natürlichen Geburt, sollte nach einem Kaiserschnitt unbedingt Rücksprache mit den behandelnden Personen gehalten werden. Insgesamt ist der Einstiegszeitpunkt zu körperlichen Aktivitäten nach einem Kaiserschnitt später als nach einer natürlichen Geburt. [3]

 

[1] Verena Wiechers, MamaWORKOUT Prä- & Postnatales Training: Ratgeber für sportliche Schwangere und Mütter

[2] Katja Simone, Dissertation in der Medizin, Eberhard Karls Universität Tübingen, Beckenbodentraining bei Belastungsinkontinenz

[3] Eva Becker, Sonderfall: Rückbildung nach dem Kaiserschnitt