Warum ist Rückbildungsgymnastik so wichtig?

Während der Schwangerschaft kommt es zu einer starken Beanspruchung der Beckenbodenmuskulatur und der dortigen Bänder. Zuletzt strapaziert die natürliche Geburt diesen Bereich zum Ende noch einmal extrem.

Welche Auswirkungen kann dies auf den Körper der Frau haben?

In den Wochen nach der Geburt kann es zu Harninkontinenz kommen. Falls man von diesen Problemen verschont wird, drohen langfristige Folgeerscheinungen wie Inkontinenz und Gebärmutterabsenkungen. Rückbildungsgymnastik beugt diesen Problemen vor. Bei akuten Problemen stellt Rückbildungsgymnastik meist die erste Therapie dar. Häufig verschwinden die Probleme.

Erstmalig bemerken viele Frauen Probleme, wenn sie etwa Husten oder Springen. Hierbei kann es zu geringen Urinausscheidungen kommen, die nicht gesteuert werden können.

 

"Baby

In welchem Zeitraum sollte die Rückbildungsgymnastik erfolgen?

Man kann bereits wenige Tage nach der Entbindung unter Aufsicht einer Hebamme mit leichter Beckenbodengymnastik beginnen. Die AOK nennt hierbei auf ihrer Informationsseite einen Zeitraum von 2-3 Tagen nach der Geburt.

Selbst wenn bereits einige Zeit seit der Geburt ihres Kindes vergangen ist kann man jederzeit mit dem Training des Beckenbodens beginnen. Dies ist aufgrund der möglichen Folgeerscheinungen (siehe oben) wichtig diesen Muskelbereich des Körpers zu trainieren.

 

Rückbildungsgymnastik nach dem Kaiserschnitt?

Die Zahl der Kaiserschnitte ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Doch auch nach einem Kaiserschnitt ist es wichtig die Beckenbodenmuskulatur zu aktivieren. Nicht nur die Geburt stellt für den Körper der Mutter eine große Belastung dar. Auch der Beckenboden muss 9 Monate lang ein deutlich höheres Gewicht als im Normalzustand tragen. Nach einem Kaiserschnitt sollten sie mit ihrem behandelnden Arzt oder ihrer Hebamme sprechen, um zu erfahren wann sie mit ihrer Rückbildungsgymnastik beginnen können.

Unsere App zum Thema Rückbildung finden sie unter folgendem Link:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.